Letztes Feedback

Meta





 

Der Countdown läuft...

und ich werde immer unruhiger - noch 3 Tage sind es bis zu Anouks Operation.
Heute Nacht, als ich im Bett lag, dachte ich über die Situation nach dem Eingriff nach, dabei es gab für mich nur zwei Gedanken: entweder werde ich geschockt sein über ihren Anblick nach Einsatz der Prothese oder sie übersteht die Narkose nicht und ich verliere sie. Die Angst sie zu verlieren ist neu.
Rational gesehen ist meine Fledermaus (abgesehen von ihrem Auge) ein gesunder, vitaler Hund, sie ist noch nicht alt mit ihren 6 Jahren und sollte eine Narkose locker wegstecken können: aber...wenn nicht das "aber" wäre. Denn auf dem Merkblatt der Tierklinik zur OP wird erklärt, dass eine Operation immer zum Tod des Tieres führen kann. Im Falle des Versterbens behält sich die Klinik vor eine Obduktion vorzunehmen, um die Ursache des Todes feststellen zu können - ich darf gar nicht darüber nachdenken...Schwarzmalerei - schließlich birgt jeder Eingriff ein Risiko, dass weiß ich auch, trotzdem...

Nachdenkliche Grüße sendet diesmal nur Katharina.

8.12.13 09:19

Letzte Einträge: Le malheur, Gute Nacht, Krankenlager, Ein besonderer Dank...

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen